Unsere Neuigkeiten
Anfrage

Es werden personenbezogene Daten ermittelt und für die in der Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecke verwendet.

top

Einführung in die Sterbe- und Trauerbegleitung

Sterbende und Trauernde zu begleiten ist große Herausforderung und reiche Erfahrung in einem und bedarf zunächst eines ehrlichen Hinterfragens und einer nachhaltigen Auseinandersetzung mit der eigenen Persönlichkeit, der Haltung zur eigenen Vergänglichkeit. Darüber hinaus ist eine Haltung des Respekts und der Achtung vor Bedürfnissen und Werten anderer Menschen und ein achtsames Eingehen auf diese unumgänglich. Diese Einführung möchte Ihnen einen ersten Einblick die Thematik bieten und Sie mit einigen wichtigen Anregungen am Beginn des Weges unterstützen.

 

Zielgruppe:

  • Menschen, die Angehörige daheim pflegen oder anderswo betreuen.
  • Menschen, die sich überlegen, sich durch Mitarbeit als ehrenamtliche Hospizbe­gleiter*innen in Einrichtungen der Hospizbewegung zu engagieren.
  • Am Thema Interessierte.

 

Ziele des Seminars:

  • Wir erkennen die nachhaltige Selbstreflexion über die eigene Endlichkeit und Sterblich­keit als eine wesentliche Grundlage für eine gelungene Begleitung sterbender und trauernder Menschen.
  • Wir wissen in Grundzügen die rechtlichen und ethischen Aspekte zu den Themen Autonomie, Patientenwille, Therapie am Lebensende, Sterbehilfe, Suizid.
  • Wir arbeiten an einem offenen Auge für die Bedürfnisse anderer, insbesondere von Menschen in ihrer letzten Lebensphase und deren trauernde Angehörige, und gehen respektvoll auf deren Wünsche und Fragen ein.
  • Wir sind vorbereitet auf verschiedene Gesprächssituationen mit Menschen in der letzten Phase, gehen auf Sie ein und haben einen reflektierten Umgang mit der Wahrheit.

 

Inhalt:

  • Bereitschaft, sich dem eigenen Lebenslauf, den eigenen Haltungen und Werten zu stellen, sie nachhaltig zu reflektieren und in der Gruppe zu diskutieren
  • Ethische und rechtliche Aspekte der Palliative Care
  • Sterben und die Fragen nach dem Leid und dem Sinn des Lebens, vornehmlich in der christlichen Religion
  • Rituale in der Trauer- und Sterbebegleitung
  • Gespräch und Kommunikation mit Sterbenden
  • Begleitung von Angehörigen sterbender Menschen

 

  • Die kostenlose Teilnahme am Informationsabend ist im Interesse des gegenseitigen Kennenlernens verpflichtend. Wenn Sie nicht teilnehmen können, bitten wir Sie ausnahmsweise zu einem etwa ½-stündigen persönlichen Gespräch!
  • Im Preis inbegriffen ist die Teilnahme an einem Informationsabend zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht (dringend empfohlen!)
  • Nach 6 Monaten wird ein Reflexions- und Vertiefungstag angeboten.

Partner und Partnerinnen

  • igsl de