Unsere Neuigkeiten
Anfrage

top

Davon wird nicht gern geredet…

Gewalt und Aggression zwischen Pflegepersonen und Klient/innen

Gewalt passiert durch Pflegende wie durch Klient/innen. Oft unbewusst, mitunter gezielt, meistens unreflektiert. Von anderen unbemerkt oder bemerkt, zu oft jedenfalls toleriert.

Zielgruppe:

Pflege- und Betreuungspersonen, Interessierte und Ehrenamtliche

Ziele des Seminars:

  • Wir wissen um offene und subtile Ausübung von Gewalt, erkennen deren Ursachen und sind aufmerksam und reflektiert im eigenen Handeln.
  • Wir haben Mut, das Thema bei Bedarf offen anzusprechen.
  • Wir kennen Strategien, Gewalt in der Interaktion zwischen Pflegenden und Klient/innen zu begegnen.
  • Wir haben (wieder mehr) Freude an unserer Arbeit und sehen Probleme gelassen, herausfordernd und als willkommene Abwechslung.

Inhalt:

  • Begriff, Ursachen und Auslöser von Gewalt
  • Wie gehe ich mit Gewalt um - Wie beuge ich vor – Möglichkeiten der Deeskalation.
  • Erkennen von Gewalt in der eigenen Berufspraxis
  • Diskussion von Situationen aus der Berufspraxis der Teilnehmer/innen
  • Was tun bei Verdacht?

Referent: Mag. Dr. Martin Krexner, Trainer und Vortragender

TERMIN: Mittwoch, 21.02.2018, 08:30 bis 16.30 Uhr
KOSTEN:                   140 € (für Mitglieder der IGSL: 120 €)
ORT: IGSL Hospizbewegung, Währinger Straße 3/11, 1090 Wien
ANMELDUNG:        mittels beiliegendem Anmeldeformular an: bildung@igsl.at
ANMELDEFRIST:  Montag, 12.02.2018

Anmeldeformular "Gewalt in der Pflege" (pdf)


Partner und Partnerinnen

  • igsl de