Unsere Neuigkeiten
Anfrage

top

Werde ich meine Lieben wieder sehen..?

Religiöse Begleitung in der terminalen und finalen Phase

Gerade am Ende des Lebens spielt die Religion häufig (wieder) eine große Rolle. Menschen hinterfragen die eigene religiöse Position, arbeiten ihre Beziehung zu Gott auf und machen sich Gedanken, was nach dem Tod sein wird. Für die Menschen in deren Umgebung eine ziemliche Herausforderung.

 Zielgruppe:

Pflege- und Betreuungspersonen, die mit schwerkranken und sterbenden Menschen arbeiten, Ehrenamtliche und Interessierte

 Ziele des Seminars:

  • Wir setzen uns mit der eigenen Sterblichkeit auseinander, reflektieren sie und schöpfen daraus die nötige Empathie für religiöse Gespräche.
  • Wir können auf die Religiosität von uns anvertrauten Menschen und deren Angehörigen eingehen und finden dabei die richtigen Worte.
  • Wir können Menschen, auch wenn sie einer anderen Religion angehören oder andere Überzeugungen haben, vertrauensvoll und wertschätzend begegnen.
  • Wir haben (wieder mehr) Lebensfreude und Gelassenheit

 Inhalt:

  • Reflexion der eigenen Werte und Ziele für ein gelungenes Leben
  • Mögliche Fragen und Inhalte religiöser Gespräche
  • Relevante Aspekte aus den wichtigsten Religionen
  • Diskussion von Situationen aus der Berufspraxis der Teilnehmer/innen

Referent/in: Mag. Dr. Martin Krexner, Trainer und Vortragender, Theologe

TERMIN: Dienstag, 23.01.2018, 08:30 bis 16.30 Uhr
KOSTEN:                   140 € (für Mitglieder der IGSL: 120 €)
ORT: IGSL Hospizbewegung, Währinger Straße 3/11, 1090 Wien
ANMELDUNG:        mittels beiliegendem Anmeldeformular an: bildung@igsl.at
ANMELDEFRIST:  Montag, 15.01.2018  (IGSL Büro)

Anmeldeformular "Religiöse Begleitung in der terminalen und finalen Phase" (pdf)

Storno- und Rahmenbediunungen

Partner und Partnerinnen

  • igsl de